Industriekaufmann/-kauffrau

Welche Möglichkeiten habe ich auf dem Arbeitsmarkt?

Als Industriekaufmann und Industriekauffrau finden Sie Beschäftigungsmöglichkeiten in allen Wirtschaftszweigen der Industrie – aber auch im Handwerk sowie im Dienstleistungssektor bei Handel und Verkehr. Sie arbeiten im Einkauf, in der Arbeitsvorbereitung der Produktion, im Vertrieb, im Rechnungswesen oder in der Personalabteilung.

Wie sieht mein Berufsalltag aus?

Im Einkauf beschaffen Sie für Ihr Unternehmen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe für die Produktion, Handelswaren und Büromaterial. Dafür ermitteln Sie die Bezugsquellen, holen Angebote ein und werten diese aus. Sie pflegen die Lieferanten- und Materialstammdaten, erfassen Bestellungen, überwachen den Eingang der Waren und bearbeiten Reklamationen.

In der Produktion planen und steuern Sie Arbeitsabläufe und überwachen die Fertigung. Dabei benutzen Sie betriebliche Unterlagen wie Stücklisten, Zeit- und Arbeitspläne. Sie sorgen dafür, dass Standards des Qualitätsmanagements eingehalten werden.

Im Vertrieb sorgen Sie für einen erfolgreichen Absatz der angebotenen Leistungen und setzen hierfür die Instrumente des Marketings ein. Sie arbeiten bei der Neukundengewinnung mit und pflegen die Kundenstammdaten. Sie bearbeiten Anfragen, unterbreiten Angebote und bestätigen Aufträge. Sie erstellen Lieferscheine, Rechnungen und überwachen den pünktlichen Warenausgang.

Im Rechnungswesen erfassen Sie betriebliche Vorgänge, kontieren und buchen Belege wie Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Kontoauszüge und Kassenabrechnungen. Sie überwachen Zahlungen, erstellen Statistiken und helfen bei der Vorbereitung des Monatsabschlusses. Darüber hinaus kalkulieren Sie Angebotspreise, ermitteln das Betriebsergebnis und überprüfen die Wirtschaftlichkeit der Leistungsprozesse.

In der Personalabteilung führen Sie die Personalakten, pflegen die Personalkonten und erfassen Daten für die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung. Sie begleiten Bewerbungsprozesse von der Stellenausschreibung bis zur Einstellung. Dabei haben Sie Tarifverträge, Arbeitsgesetze und andere Arbeitsschutzvorschriften zu beachten.

Zu Ihrem Arbeitsalltag gehört der Einsatz spezieller betriebswirtschaftlicher Software. Sie nutzen darüber hinaus Bürokommunikationsmittel wie Fax, Kopierer, Telefonanlage und selbstverständlich den PC sowie das Internet.

Als Industriekaufmann und Industriekauffrau arbeiten Sie nicht nur als kaufmännischer Sachbearbeiter und kaufmännische Sachbearbeiterin in Ihrem Fachgebiet. Sie haben zusätzlich den Überblick über die anderen Bereiche im Unternehmen, kooperieren mit diesen und sorgen so für einen reibungslosen Geschäftsprozess.

Sie arbeiten gern an einem Computer-Arbeitsplatz oder betreuen gern Kunden? Sie haben ein gutes Gefühl für Zahlen und bringen Struktur in Arbeitsprozesse? Sie sind teamfähig und kommunikativ? Dann werden Sie in diesem Beruf ein weites Feld an unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten finden. Die Ausbildung bietet Ihnen eine gute Grundlage für den Aufbau einer soliden beruflichen Zukunft.

Was wird mir während der Qualifizierung vermittelt?

Sie werden

  • die betriebswirtschaftlichen Kernprozesse Beschaffung, Produktion, Absatz und deren direktes betriebswirtschaftliches Zusammenwirken kennenlernen,
  • erlernen, wie Geschäftsfälle laufend, lückenlos und sachlich geordnet unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften erfasst und aufgezeichnet werden,
  • lernen, wie eine Bilanz aufgebaut ist,
  • Leistungsabrechnungen durchführen und Kennzahlen zur betriebswirtschaftlichen Steuerung und Kontrolle errechnen und auswerten,
  • allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt verstehen lernen und deren Gesetzmäßigkeiten erkennen,
  • Geschäftsbriefe und Bewerbungsschreiben mit Hilfe von Standardsoftware nach DIN verfassen,
  • Tabellenkalkulation zu kaufmännischen Fragestellungen mit Standardsoftware durchführen,
  • mit branchenübergreifender Software arbeiten (mehrwöchiger SAP-Kurs für Industriekaufleute).

Welche Rahmenbedingungen erwarten mich?

Sie arbeiten in untereinander vernetzten Multifunktionsräumen mit aktueller Software und Internetzugang. Die für Sie verantwortlichen Lernprozessbegleiter und -begleiterinnen betreuen und unterrichten Sie individuell und praxisbezogen mit Blick auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Neben Fachkompetenzen erwerben Sie wichtige Schlüssel- und Handlungskompetenzen. Dabei berücksichtigen wir Ihre persönlichen gesundheitlichen Möglichkeiten.

Was sollte ich mitbringen?

Gutes Zahlenverständnis, sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Leseverständnis, Interesse an allgemeinen wirtschaftlichen Fragestellungen und Bereitschaft für EDV-gestützte Arbeitsprozesse.

Was muss ich noch wissen?

Qualifizierungsort: Standort Berlin

Dauer: 24 Monate

Praktikum: mehrere Monate in einem Unternehmen

Abschluss: IHK-Abschluss und Abschlussbewertung des Hauses

Ansprechpartner im Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V.

Sie haben Fragen rund um das Thema berufliche Rehabilitation? Sie benötigen Informationen zu laufenden oder auch geplanten Maßnahmen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Sitz der Geschäftsführung: Standort Mühlenbeck
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Kastanienallee 25, 16567 Mühlenbeck
Telefon 033056 86-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Dr. Ariane Miehlke-Ihrler
zum Kontaktformular

Standort Berlin
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030-30399-108
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Barbara Imbusch
zum Kontaktformular

 

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow

Telefon 030 30399-720
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Claudia Löber
zum Kontaktformular


BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg

Telefon 030 30399-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Ute Gutgesell
zum Kontaktformular

Offene Sprechstunden

 

Nutzen Sie die Offenen Sprechstunden, wenn Sie ein persönliches Gespräch zu Ihrem Reha-Weg benötigen.

Standort Berlin

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr

Standort Mühlenbeck

Dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischen Einschränkungen, Treptow

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr
entweder für die »Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)« oder für das »Berufliche Training (BT)«.

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Immer am 2. und 4. Dienstag des Monats von 8:30 bis 10:00 Uhr
für das »Berufliche Training (BT)«.
 

näheres zu den Offenen Sprechstunden

Info-Tage

 

Unsere Info-Tage sind hauptsächlich gedacht für zukünftige Teilnehmende und finden in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat am Standort Berlin in Charlottenburg (10:00-14:30 Uhr) sowie jeden vierten Dienstag im Monat am Standort Mühlenbeck (10:00-13:00 Uhr) statt. Treffpunkt ist jeweils um 10:00 Uhr in der Eingangshalle.

Interessierte melden sich bitte vorher an, entweder über unsere jeweiligen Kontaktformulare oder telefonisch:
Standort Berlin 030 30399-108
Standort Mühlenbeck 033056 86-450

Termine
in Berlin

Termine
in Mühlenbeck

Di., 10.01.2017Di., 24.01.2017
Di., 14.02.2017Di., 28.02.2017
Di., 14.03.2017Di., 28.03.2017
-----------Di., 25.04.2017
Di., 09.05.2017Di., 23.05.2017
Di., 13.06.2017Di., 27.06.2017
Di., 11.07.2017-----------
-----------Di., 22.08.2017
Di., 12.09.2017Di., 26.09.2017
Di., 10.10.2017-----------
Di., 14.11.2017Di., 28.11.2017
Di., 12.12.2017-----------

Suchbegriff eingeben