Qualifizierung im Betrieb

Qualifizierung im Betrieb – der direkte Weg in Arbeit

Sie sind Rehabilitand oder Rehabilitandin? Sie können selbstständig lernen? Sie sind in der Lage, sich bei Bedarf Unterstützung zu holen? Sie nutzen gern moderne elektronische Medien? Dann könnte QiB für Sie der richtige Weg in Arbeit sein.

QiB ist eine Kooperationsmaßnahme zwischen Ihnen, Ihrem Reha-Träger, dem Ausbildungsbetrieb und dem Berufsförderungswerk. Die Qualifizierung findet in Ausbildungsbetrieben der Wirtschaft statt – also dort, wo Arbeitsplätze angeboten werden. Die Theorie wird in der Berufsschule vermittelt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten Sie vor und begleiten Ihre Qualifizierung. Im Auftrag des Reha-Trägers koordiniert das QiB-Team des Berufsförderungswerkes alle Beziehungen zwischen den Auszubildenden, Betrieben, Berufsschulen, Kammern usw. Damit ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung sichergestellt.

Ein Modell – viele Möglichkeiten

Von Automobilkaufleuten über Sozialversicherungsfachangestellte bis zu Fachkräften für Veranstaltungstechnik – jeder der ca. 360 in Deutschland anerkannten Ausbildungsberufe ist möglich. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat in allen Phasen der Ausbildung zur Seite:

  • Vorbereitungsphase

Gut vorbereitet sind die Chancen auf eine erfolgreiche Umschulung optimal. Zur Vorbereitung gehören u. a. Reha- und Strategieplanung, Bewerbungssteuerung, Betriebs- und Kammerkontakte, Grundlagenwissen als Vorbereitung auf die Berufsschule, Training von Schlüsselkompetenzen, Lerntechniken, E-Learning.

  • Betriebliche Phase

Gut begleitet in Richtung Prüfung: Wir bieten u. a. Betriebsbesuche, Blended Learning, Zusatzschulungen, Prüfungsvorbereitung und -simulation.

  • Vermittlungsphase

Gut geschult in die Arbeit: zwei Jahre im Betrieb – da kennt man einander. Und wenn es mit einem anschließenden Arbeitsplatz im Umschulungsbetrieb dennoch nicht gleich klappt: kein Problem. Unser Integrationsdienst ist auch nach der Ausbildung für Sie da.

QiB – die Vorteile

für Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer:

  • Wohnortnähe
  • Arbeitsmarktnähe
  • Vielfalt der Berufsbilder

für den ausbildenden Betrieb:

  • kostengünstige Fachpersonalakquise
  • personalwirtschaftliches Zusatzinstrument
  • geringer Verwaltungsaufwand
  • Beratung durch das QiB-Team des Berufsförderungswerkes