Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Fachrichtung Großhandel

Welche Möglichkeiten habe ich auf dem Arbeitsmarkt?

In der zunehmenden Verflechtung der Beziehungen auf dem EG-Binnenmarkt und dem immer dichter werdenden Netz der internationalen Märkte hat der Großhandel eine wichtige Bindegliedfunktion zwischen Herstellung von Waren und Verbrauch von Gütern. Als kompetenter Marktkenner und -partner seiner Lieferanten und Abnehmer hilft der Großhandel, dass besser, rationeller und kostengünstiger gewirtschaftet wird. Durch die Mittlerfunktion beschleunigt der Großhandel den Vertrieb der Güter und gewährleistet, dass die Produkte zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort in richtiger Menge und Qualität verfügbar sind.

Wie sieht mein Berufsalltag aus?

Als Kaufmann und Kauffrau im Groß- und Außenhandel der Fachrichtung Großhandel bilden Sie die Schnittstelle zwischen den vor- und nachgelagerten Wirtschaftszweigen wie dem Handwerk, dem Einzelhandel, der Industrie, der Landwirtschaft sowie der privaten und öffentlichen Dienstleistungswirtschaft mit den folgenden Aufgabengebieten:

  • Bedarf an Materialien, Produkten und Dienstleistungen ermitteln,
  • Angebote ausarbeiten bzw. einholen und Konditionen vergleichen,
  • Wareneingang kontrollieren sowie die Lieferpapiere und Rechnungen prüfen,
  • Verhalten der Mitbewerbenden beobachten,
  • Absatzchancen eines Produktes einschätzen,
  • Marketingmaßnahmen planen,
  • team- und kundenorientiert arbeiten,
  • Kunden informieren, beraten und betreuen,
  • auszuliefernde Ware versandfertig machen und versenden,
  • mit unterschiedlichen Dokumentationssystemen arbeiten,
  • Service- und Kundendienstleistungen anbieten,
  • Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen,
  • Preise kalkulieren,
  • Kundenreklamationen und Schadenmeldungen bearbeiten und Schadenregulierungen veranlassen,
  • Zahlungsvorgänge und Vorgänge des Mahnwesens abwickeln,
  • den Markt beobachten und an der Weiterentwicklung des Leistungsangebots des Unternehmens mitwirken,
  • fachspezifische Fremdsprachenkenntnisse anwenden.

 Zu Ihrem Arbeitsalltag gehört der Einsatz spezieller Software. Sie nutzen darüber hinaus Bürokommunikationsmittel wie Fax, Kopierer, Telefonanlage und selbstverständlich PC und Internet. Kaufleute im Großhandel arbeiten nicht nur als kaufmännische Sachbearbeitende in ihrem Fachgebiet. Sie haben zusätzlich den Überblick über die anderen Bereiche im Unternehmen, kooperieren mit diesen und sorgen so für einen reibungslosen Geschäftsprozess.

Sie arbeiten gern an einem Computer-Arbeitsplatz? Sie betreuen gern Kunden? Sie haben ein gutes Gefühl für Zahlen und bringen Struktur in Arbeitsprozesse? Sie sind teamfähig und kommunikativ? Dann werden Sie in diesem Beruf ein weites Feld an unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten finden. Die Ausbildung bietet Ihnen eine gute Grundlage für den Aufbau einer soliden beruflichen Zukunft.

Was wird mir während der Qualifizierung vermittelt?

Sie werden

  • Aufgabenstellungen und rechtliche Rahmenbedingungen im Handel kennenlernen,
  • Vorgänge im Finanz- und Rechnungswesen bearbeiten,
  • mit Dokumentationssystemen arbeiten,
  • Aufgaben im Marketing bearbeiten,
  • in der Materialwirtschaft Waren beschaffen,
  • im Vertrieb Waren verkaufen und versenden,
  • mit branchenbezogenen EDV-Anwendungen arbeiten,
  • Qualitätssicherung als wichtigen Baustein erkennen,
  • Kenntnisse der Wirtschafts- und Sozialkunde erwerben,
  • Grundkenntnisse in Wirtschaftsenglisch erwerben,
  • sich mit Fragen zum Umweltschutz auseinandersetzen,
  • die Gelegenheit erhalten, zusätzliche arbeitsmarktrelevante Zertifikate zu erwerben, u. a. den Flurförderschein (Gabelstapler), den Europäischen Computerführerschein (ECDL), Zertifikate für Business English (LCCI) oder zu betriebswirtschaftlichen EDV-Lösungen (SAP®).

Welche Rahmenbedingungen erwarten mich?

Sie arbeiten in untereinander vernetzten Multifunktionsräumen mit aktueller Software und Internetzugang. Die für Sie verantwortlichen Lernprozessbegleiter und -begleiterinnen betreuen und unterrichten Sie individuell und praxisbezogen mit Blick auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Neben Fachkompetenzen erwerben Sie wichtige Schlüssel- und Handlungskompetenzen. Dabei berücksichtigen wir Ihre persönlichen gesundheitlichen Möglichkeiten.

Was sollte ich mitbringen?

Gutes Zahlenverständnis, sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Leseverständnis, Interesse am Handel sowie an allgemeinen wirtschaftlichen Fragestellungen und Bereitschaft für EDV-gestützte Arbeitsprozesse.

Was muss ich noch wissen?

Qualifizierungsort: Standort Mühlenbeck

Dauer: 24 Monate

Praktikum: mehrere Monate in einem Unternehmen

Abschluss: IHK-Abschluss und Abschlussbewertung des Hauses

Ansprechpartner im Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V.

Sie haben Fragen rund um das Thema berufliche Rehabilitation? Sie benötigen Informationen zu laufenden oder auch geplanten Maßnahmen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Sitz der Geschäftsführung: Standort Mühlenbeck
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Kastanienallee 25, 16567 Mühlenbeck
Telefon 033056 86-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Dr. Ariane Miehlke-Ihrler
zum Kontaktformular

Standort Berlin
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030-30399-108
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Barbara Imbusch
zum Kontaktformular

 

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow

Telefon 030 30399-720
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Claudia Löber
zum Kontaktformular


BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg

Telefon 030 30399-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Ute Gutgesell
zum Kontaktformular

Offene Sprechstunden

 

Nutzen Sie die Offenen Sprechstunden, wenn Sie ein persönliches Gespräch zu Ihrem Reha-Weg benötigen.

Standort Berlin

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr

Standort Mühlenbeck

Dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischen Einschränkungen, Treptow

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr
entweder für die »Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)« oder für das »Berufliche Training (BT)«.

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Immer am 2. und 4. Dienstag des Monats von 8:30 bis 10:00 Uhr
für das »Berufliche Training (BT)«.
 

näheres zu den Offenen Sprechstunden

Info-Tage

 

Unsere Info-Tage sind hauptsächlich gedacht für zukünftige Teilnehmende und finden in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat am Standort Berlin in Charlottenburg (10:00-14:30 Uhr) sowie jeden vierten Dienstag im Monat am Standort Mühlenbeck (10:00-13:00 Uhr) statt. Treffpunkt ist jeweils um 10:00 Uhr in der Eingangshalle.

Interessierte melden sich bitte vorher an, entweder über unsere jeweiligen Kontaktformulare oder telefonisch:
Standort Berlin 030 30399-108
Standort Mühlenbeck 033056 86-450

Termine
in Berlin

Termine
in Mühlenbeck

Di., 14.11.2017Di., 28.11.2017
Di., 12.12.2017-----------
Di., 09.01.2018Di., 23.01.2018
Di., 13.02.2018Di., 27.02.2018
Di., 13.03.2018Di., 27.03.2018
Di., 10.04.2018Di., 24.04.2018
Di., 08.05.2018Di., 22.05.2018
Di., 12.06.2018Di., 26.06.2018
Di., 10.07.2018Di., 24.07.2018
-----------Di., 28.08.2018
Di., 11.09.2018Di., 25.09.2018
Di., 09.10.2018Di., 23.10.2018
Di., 13.11.2018Di., 27.11.2018
Di., 11.12.2018-----------

Suchbegriff eingeben