Sozial-Medizinische Begleitung

Was leistet die sozial-medizinische Begleitung?

Obwohl der weitgehende Abschluss der medizinischen Rehabilitation Voraussetzung für die Aufnahme in einem Berufsförderungswerk ist, benötigen doch die meisten Teilnehmenden auch während der Qualifizierung medizinische Hilfen. Der Medizinische Dienst unterstützt ärztlich und/oder physiotherapeutisch die Erhaltung und Stabilisierung Ihres Gesundheitszustandes, so dass das Ziel der beruflichen Rehabilitation möglichst ohne Unterbrechung erreicht wird. Wenn es notwendig ist, kann Ihre vom Hausarzt oder von der Klinik eingeleitete Behandlung qualifizierungsbegleitend fortgesetzt werden. Im Rahmen der interdisziplinären Reha-Fachteams werden individuelle Angebote zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz erarbeitet und regelmäßig überprüft.

Verschiedene Diagnoseverfahren stehen dem medizinischen Fachpersonal zur Verfügung, wie z. B. ein kleines Labor für klinische Chemie und Hämatologie (bspw. nur einzelne Blutwerte wie Leber u. a.), EKG, Atem-, Seh- und Hörtest. Die Behandlungsangebote der Ärzte und Fachärzte umfassen die unten im Überblick genannten medizinischen Hilfen einschließlich der Akut- und Notfallbehandlung (nur im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten). Der Medizinische Dienst wirkt außerdem durch seine sozialmedizinische Beurteilung im RehaAssessment mit.

Die fachärztliche Begleitung im Überblick:

  • Tägliche sozial-medizinische Sprechstunde,
  • Eingangsuntersuchung mit Festlegung individueller Hilfen,
  • Kooperation mit Hausärzten und Kliniken,
  • Notfall- und Krisenintervention,
  • psychosomatische Grundversorgung,
  • Suchtberatung,
  • sozialmedizinische Begutachtung zur Feststellung beruflicher Eignung,
  • Bereitstellung technischer Hilfsmittel (nach Beratung),
  • Ernährungsberatung.

Physiotherapeutische Angebote:

In der Physiotherapie bietet das Fachpersonal entsprechend der hausinternen therapeutischen Ausrichtung verschiedene Behandlungsmöglichkeiten an:

  • Krankengymnastik,
  • Bewegungstherapie, auch im Wasser,
  • Sitzschulung und Hilfe zur Gestaltung ergonomischer Arbeitsplätze in der Qualifizierung (in Werkstatt und Büro),
  • Medizinische Trainingstherapie,
  • therapeutisches Walking,
  • Massagetechniken,
  • Entspannungstechniken,
  • Elektrotherapie,
  • Hydrotherapie,
  • Heißluftbehandlungen und Packungen,
  • Kryotherapie,
  • Inhalationen.

Gesundheitskompetenz

In individuellen Beratungen geben die Mitarbeitenden des Medizinischen Dienstes Anregungen zu gesünderer Lebensweise und zu einem aktiven Umgang mit der vorliegenden Behinderung. In speziellen Unterrichtsblöcken haben Sie Gelegenheit, Angebote des Medizinischen Dienstes zu nutzen, um Beschwerden vorzubeugen, sie zu lindern und so ein Gleichgewicht zwischen den Anforderungen der Qualifizierung bzw. der späteren Berufstätigkeit und dem Erhalt und der Verbesserung der Gesundheit zu finden. Zahlreiche Möglichkeiten stehen Ihnen auch während der Freizeit zur Verfügung, z. B. Bewegungsbad, Gymnastikhalle, Sauna und Fitnessraum.

Ansprechpartner im Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V.

Sie haben Fragen rund um das Thema berufliche Rehabilitation? Sie benötigen Informationen zu laufenden oder auch geplanten Maßnahmen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Sitz der Geschäftsführung: Standort Mühlenbeck
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Kastanienallee 25, 16567 Mühlenbeck
Telefon 033056 86-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Dr. Ariane Miehlke-Ihrler
zum Kontaktformular

Standort Berlin
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030-30399-108
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Barbara Imbusch
zum Kontaktformular

 

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow

Telefon 030 30399-720
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Claudia Löber
zum Kontaktformular


BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg

Telefon 030 30399-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Ute Gutgesell
zum Kontaktformular

Offene Sprechstunden

 

Nutzen Sie die Offenen Sprechstunden, wenn Sie ein persönliches Gespräch zu Ihrem Reha-Weg benötigen.

Standort Berlin

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr

Standort Mühlenbeck

Dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischen Einschränkungen, Treptow

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr
entweder für die »Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)« oder für das »Berufliche Training (BT)«.

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Immer am 2. und 4. Dienstag des Monats von 8:30 bis 10:00 Uhr
für das »Berufliche Training (BT)«.
 

näheres zu den Offenen Sprechstunden

Info-Tage

 

Unsere Info-Tage sind hauptsächlich gedacht für zukünftige Teilnehmende und finden in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat am Standort Berlin in Charlottenburg (10:00-14:30 Uhr) sowie jeden vierten Dienstag im Monat am Standort Mühlenbeck (10:00-13:00 Uhr) statt. Treffpunkt ist jeweils um 10:00 Uhr in der Eingangshalle.

Interessierte melden sich bitte vorher an, entweder über unsere jeweiligen Kontaktformulare oder telefonisch:
Standort Berlin 030 30399-108
Standort Mühlenbeck 033056 86-450

Termine
in Berlin

Termine
in Mühlenbeck

Di., 10.01.2017Di., 24.01.2017
Di., 14.02.2017Di., 28.02.2017
Di., 14.03.2017Di., 28.03.2017
-----------Di., 25.04.2017
Di., 09.05.2017Di., 23.05.2017
Di., 13.06.2017Di., 27.06.2017
Di., 11.07.2017-----------
-----------Di., 22.08.2017
Di., 12.09.2017Di., 26.09.2017
Di., 10.10.2017-----------
Di., 14.11.2017Di., 28.11.2017
Di., 12.12.2017-----------

Suchbegriff eingeben