Verwaltungsfachangestellter/-fachangestellte

  • Bundesverwaltung
  • Kommunalverwaltung

Welche Möglichkeiten habe ich auf dem Arbeitsmarkt?

Als Verwaltungsfachangestellter und -fachangestellte der Fachrichtung Bundesverwaltung werden Sie als Fachkraft in fast allen Bundesministerien bzw. nachgeordneten Bundesbehörden in einem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich eingesetzt. Sie nehmen in Ihrem fachspezifischen Bereich des mittleren nichttechnischen Dienstes allgemeine Verwaltungsaufgaben wahr. Dabei sind Sie wichtige Ansprechpartner im Zusammenhang mit internen Vorgängen der jeweiligen Behörde. Zur Erfüllung wesentlicher Aufgaben treten Sie zudem in Kontakt mit anderen staatlichen Institutionen und privaten Firmen.

Wie sieht mein Berufsalltag aus?

Ihr Berufsalltag und die einschlägigen Arbeitsvorgänge sind von der jeweiligen Behörde geprägt, in der Sie tätig werden. Als ein Mitglied der Verwaltung registrieren und bearbeiten Sie einerseits Verwaltungsvorgänge unter Beachtung der maßgeblichen Dienst- und Geschäftsanweisungen. Andererseits bearbeiten und entscheiden Sie eigenständig schriftliche Anfragen und Anträge von anderen Verwaltungsmitarbeitenden, Bürgern und Bürgerinnen sowie privaten Firmen. Ihre Arbeitsergebnisse halten Sie in Aktenvermerken, Briefen und Bescheiden fest, wobei vorrangig der PC zum Einsatz kommt.

Auch in anderen Bereichen wirken Sie bei der Organisation und der Aufgabenerfüllung der jeweiligen Behörde mit. So können Sie im Bereich Haushalts- und Rechnungswesen sowie Personalwesen eingesetzt werden. Sofern Sie bei der Beschaffung und Vergabe von Verwaltungsmitteln und Dienstleistungen mitwirken, obliegt es Ihnen, alle Mitarbeitenden der Behörde mit den für sie notwendigen Materialien zu versorgen, damit diese wiederum ihre spezifischen Aufgaben erfüllen können.

Detaillierte Einsatzmöglichkeiten gibt es beispielsweise

  • in verschiedenen Bundesämtern zur Bearbeitung sämtlicher Vorgänge des Personalwesens,
  • in nachgeordneten Bundesdienststellen zur Abrechnung von Beihilfen und Reisekosten,
  • im Statistischen Bundesamt zur Auf- und Vorbereitung von Statistiken für Aufgaben der Bundesverwaltung,
  • in Bundesdienststellen zur Bearbeitung von Vergabe- und Beschaffungsvorgängen für Güter, Dienstleistungen und Baumaßnahmen.

Zu Ihren Arbeitsmitteln gehören neben der modernen Bürotechnik und den elektronischen Datenverarbeitungsprogrammen in erster Linie Gesetzestexte.

Sie sind kontaktfreudig, hilfsbereit und kümmern sich gern um den organisierten Ablauf von Arbeitsprozessen in einer Einheit? Sie arbeiten systematisch, gewissenhaft und sind bereit, verschiedenste Aufgaben- und Rechtsgebiete kennenzulernen? Dann werden Sie in diesem Beruf Ihre Herausforderungen finden.

Was wird mir während der Qualifizierung vermittelt?

Sie werden

  • die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einordnen und das Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen,
  • Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation in der Verwaltung kennenlernen,
  • staatliches Handeln in nationale und europäische wirtschaftliche Zusammenhänge einordnen,
  • Güterbeschaffung rechnergestützt vorbereiten sowie Verträge zur Güterbeschaffung schließen und erfüllen,
  • öffentliche Leistungen in alternativen rechtlichen Formen erbringen,
  • Rechtsgrundlagen zur Ermittlung von Einkommen im öffentlichen Dienst anwenden und Arbeitsentgelte berechnen,
  • Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten,
  • Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten,
  • Aufgaben der gewährenden Verwaltung bearbeiten,
  • öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern,
  • Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen,
  • Standardsoftware sowie verwaltungsspezifische Software anwenden,
  • fachspezifische Fälle und Akten, z. B. im Bereich des Beamtenrechts, bearbeiten.

Welche Rahmenbedingungen erwarten mich?

Sie arbeiten in untereinander vernetzten Multifunktionsräumen mit aktueller Software und Internetzugang. Die für Sie verantwortlichen Lernprozessbegleiter und -begleiterinnen betreuen und unterrichten Sie individuell und praxisbezogen mit Blick auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Neben Fachkompetenzen erwerben Sie wichtige Schlüssel- und Handlungskompetenzen. Dabei berücksichtigen wir Ihre persönlichen gesundheitlichen Möglichkeiten.

Was sollte ich mitbringen?

Gute Deutsch- und Rechtschreibkenntnisse, systematische und gewissenhafte Arbeitsweise, Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit.

Was muss ich noch wissen?

Qualifizierungsort: Standort Mühlenbeck

Dauer: 24 Monate

Praktikum: jeweils 3 Monate und 6 Wochen in einer Behörde

Abschluss: Prüfung vor der zuständigen Stelle und Abschlussbewertung des Hauses

Welche Möglichkeiten habe ich auf dem Arbeitsmarkt?

Als Verwaltungsfachangestellter und -fachangestellte der Fachrichtung Kommunalverwaltung werden Sie als Fachkraft in allen Bereichen der kommunalen Verwaltung in einem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich eingesetzt. Sie nehmen im mittleren nichttechnischen Dienst sowohl hoheitliche als auch eigenständige kommunale Aufgaben wahr, wie beispielsweise die der Polizei oder der Feuerwehr. Sie sind hierbei meist die unmittelbare Kontaktperson zu Bürgern und Bürgerinnen, die Ihnen im Zusammenhang mit den verschiedenen Aufgaben- und Fachgebieten als Ratsuchende bzw. Antragstellende gegenüberstehen.

Wie sieht mein Berufsalltag aus?

Ihr Berufsalltag und die einschlägigen Arbeitsvorgänge sind von der kommunalen Einrichtung geprägt, in der Sie tätig werden. Einerseits obliegt Ihnen die Beratung des Bürgers und der Bürgerin. Sie stellen somit ein wichtiges Bindeglied zwischen der Kommunalverwaltung und den Bürgern und Bürgerinnen dar. Dadurch leisten Sie einen entscheidenden Beitrag zu einer bürgernahen Verwaltung. Andererseits bearbeiten und entscheiden Sie eigenständig schriftliche Anfragen und Anträge sowie Widersprüche gegen Verwaltungsentscheidungen. Hierbei setzen Sie sich mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen auseinander. Ihre Arbeitsergebnisse halten Sie anschließend in Aktenvermerken, Briefen und Bescheiden fest, wobei vorrangig der PC zum Einsatz kommt.

Auch in anderen Bereichen wirken Sie bei der Organisation und der Aufgabenerfüllung einer Behörde mit. So können Sie auch für die Einziehung von Sach- bzw. Geldforderungen eingesetzt werden. Sofern Sie in der Registratur, den Kanzleien und Kassen mitarbeiten, obliegt es Ihnen, eigenverantwortlich Personen- und Sachkonten zu führen und Kassenrechnungen zu erstellen.

Detaillierte Einsatzmöglichkeiten gibt es beispielsweise

  • im Grundstücksamt bei der Führung von Katasterakten und in der Grundstücksverwaltung,
  • im Jugendamt bei der Beratung von Familien und bei der Betreuung von Kindertagesstätten,
  • im Einwohnermeldeamt bei der Führung der Melderegister und bei der Ausgabe von Personaldokumenten,
  • im Ordnungsamt bei der Beseitigung von Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung.

Zu Ihren notwendigen Arbeitsmitteln gehören neben der modernen Bürotechnik und den elektronischen Datenverarbeitungsprogrammen in erster Linie Gesetzestexte.

Sie sind kontaktfreudig, hilfsbereit und beraten Andere gern bei Entscheidungsfindungen? Sie arbeiten systematisch, gewissenhaft und sind bereit, verschiedenste Aufgaben- und Rechtsgebiete kennenzulernen? Dann werden Sie in diesem Beruf Ihre Herausforderungen finden.

Was wird mir während der Qualifizierung vermittelt?

Sie werden

  • die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einordnen und das Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen,
  • Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation in der Verwaltung kennenlernen,
  • staatliches Handeln in nationale wirtschaftliche Zusammenhänge einordnen,
  • Güterbeschaffung rechnergestützt vorbereiten sowie Verträge zur Güterbeschaffung schließen und erfüllen,
  • Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten,
  • Rechtsgrundlagen zur Ermittlung von Einkommen im öffentlichen Dienst anwenden und Arbeitsentgelte berechnen,
  • Bestände und Wertströme im System der doppelten Buchführung erfassen und dokumentieren,
  • Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten,
  • Aufgaben der gewährenden Verwaltung bearbeiten,
  • öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern,
  • Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen,
  • Standardsoftware sowie verwaltungsspezifische Software anwenden,
  • fachspezifische Fälle und Akten, z. B. im Bereich des Ordnungsrechts, bearbeiten.

Welche Rahmenbedingungen erwarten mich?

Sie arbeiten in untereinander vernetzten Multifunktionsräumen mit aktueller Software und Internetzugang. Die für Sie verantwortlichen Lernprozessbegleiter und –begleiterinnen betreuen und unterrichten Sie individuell und praxisbezogen mit Blick auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Neben Fachkompetenzen erwerben Sie wichtige Schlüssel- und Handlungskompetenzen. Dabei berücksichtigen wir Ihre persönlichen gesundheitlichen Möglichkeiten.

Was sollte ich mitbringen?

Gute Deutsch- und Rechtschreibkenntnisse, systematische und gewissenhafte Arbeitsweise, Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit.

Was muss ich noch wissen?

Qualifizierungsort: Standort Mühlenbeck

Dauer: 24 Monate

Praktikum: jeweils 3 Monate und 6 Wochen in einer Behörde

Abschluss: Prüfung vor der zuständigen Stelle und Abschlussbewertung des Hauses

Ansprechpartner im Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V.

Sie haben Fragen rund um das Thema berufliche Rehabilitation? Sie benötigen Informationen zu laufenden oder auch geplanten Maßnahmen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Sitz der Geschäftsführung: Standort Mühlenbeck
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Kastanienallee 25, 16567 Mühlenbeck
Telefon 033056 86-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Dr. Ariane Miehlke-Ihrler
zum Kontaktformular

Standort Berlin
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030-30399-108
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Barbara Imbusch
zum Kontaktformular

 

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow

Telefon 030 30399-720
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Claudia Löber
zum Kontaktformular


BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Epiphanienweg 1,
14059 Berlin-Charlottenburg

Telefon 030 30399-450
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Ute Gutgesell
zum Kontaktformular

Offene Sprechstunden

 

Nutzen Sie die Offenen Sprechstunden, wenn Sie ein persönliches Gespräch zu Ihrem Reha-Weg benötigen.

Standort Berlin

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr

Standort Mühlenbeck

Dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischen Einschränkungen, Treptow

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr
entweder für die »Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)« oder für das »Berufliche Training (BT)«.

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Immer am 2. und 4. Dienstag des Monats von 8:30 bis 10:00 Uhr
für das »Berufliche Training (BT)«.
 

näheres zu den Offenen Sprechstunden

Info-Tage

 

Unsere Info-Tage sind hauptsächlich gedacht für zukünftige Teilnehmende und finden in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat am Standort Berlin in Charlottenburg (10:00-14:30 Uhr) sowie jeden vierten Dienstag im Monat am Standort Mühlenbeck (10:00-13:00 Uhr) statt. Treffpunkt ist jeweils um 10:00 Uhr in der Eingangshalle.

Interessierte melden sich bitte vorher an, entweder über unsere jeweiligen Kontaktformulare oder telefonisch:
Standort Berlin 030 30399-108
Standort Mühlenbeck 033056 86-450

Termine
in Berlin

Termine
in Mühlenbeck

Di., 14.11.2017Di., 28.11.2017
Di., 12.12.2017-----------
Di., 09.01.2018Di., 23.01.2018
Di., 13.02.2018Di., 27.02.2018
Di., 13.03.2018Di., 27.03.2018
Di., 10.04.2018Di., 24.04.2018
Di., 08.05.2018Di., 22.05.2018
Di., 12.06.2018Di., 26.06.2018
Di., 10.07.2018Di., 24.07.2018
-----------Di., 28.08.2018
Di., 11.09.2018Di., 25.09.2018
Di., 09.10.2018Di., 23.10.2018
Di., 13.11.2018Di., 27.11.2018
Di., 11.12.2018-----------

Suchbegriff eingeben